AnwaelteDirekt
Verkehrsrecht - Verkehrsunfall, Verkehrsordnungswidrigkeiten, Geldbußen
Geschrieben von: Administrator
Sonntag, den 09. Mai 2010 um 08:02 Uhr
PDF Drucken E-Mail

ANWALT-TELEFON-VERKEHRSRECHTVerkehrsrecht_Rechtsanwalt_Esslingen

Anwalt Hotline Unfall
Anwalt Telefon Führerschein
Verkehrsrecht - Rechtsberatung am Telefon

Ihr Anwalt für Verkehrsrecht und bei einem Unfall   am Telefon :

1. Anrufen
2. Sofort ohne Wartezeit mit  dem Anwalt am Telefon sprechen
3. Die Kosten sind überschaubar und werden mit der Telefonrechnung abgebucht

Telefon:  0900 123 13 13 99

Für das Telefonat direkt mit dem Anwalt entstehen kosten von insgesamt 1,96 Euro/ Min. inklusive 19% Umsatzsteuer. Die Kosten für Anrufe aus dem Mobilfunknetz können abweichen.

Viele Fragen entstehen im Zusammenhang mit dem Recht im Straßenverkehr. So zum Beispiel Ihre Rechte bei einem Verkehrsunfall zur Frage der Höhe Ihrer Ansprüche gegen die gegnerische

Versicherung oder bei Unfällen mit ausländische Fahrzeugen, Auch im Falle von Verkehrs Ordnungswidrigkeiten. Dies gilt auch für Fragen rund um Ihren Führerschein oder Ihren Führerschein

auf Probe. Sie erhalten einen schnellen und kompetenten Rat durch einen auf das Verkehrsrecht und Verkehrsordnungswidrigkeiten spezialisierten erfahrenen Rechtsanwalt.

Die Beratung am Telefon durch einen Rechtsanwalt  erfolgt schnell, kompetent und kostengünstig. Die Kosten der Rechtsberatung am Telefon  sind transparent und in vielen Fällen günstiger

als eine Erstberatung bei einem Anwalt vor Ort.

Im Bereich der Verkehr Ordnungswidrigkeiten beraten wir bei Geschwindigkeitsüberschreitungen, zur Schuldfrage bei Verkehrsunfällen, bei Fragen zu Punkten in Flensburg, oder zu Fragen beim

Bußgeldkatalog. Natürlich auch zur Trunkenheit im Straßenverkehr aber auch beim Führen eines PKW im Straßenverkehr unter Einfluss von BTM zum Beispiel von Cannabis oder Kokain. Weiter 

bei unerlaubtem Entfernen vom Unfallort, also der Unfallflucht.

Im Bereich des Führerschein-Recht berät Sie ein Anwalt am Telefon zur Fragen beim Entzug der Fahrerlaubnis, Auch hier kann es um Trunkenheit im Straßenverkehr gehen oder um die Frage der

Ungeeignetheit zum Führen eines PKW aufgrund des Konsums von BTM. Wir helfen bei der MPU, der Sperre zur Widererteilung einer Fahrerlaubnis und bei Fragen von Fahranfängern und dem

Führerschein auf Probe.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 04. September 2012 um 07:50 Uhr